Deborah Rothbart - Tierosteopathie
Ganzheitliche Osteopathie für Pferd & Hund in NRW

 

Ganzheitliche Osteopathie für Hunde



Aktuelle Informationen zu Covid19

Feed

22.03.2020, 18:20

Aktuelle Informationen zu Covid 19

finden Sie auf der Startseite dieser Homepage.   mehr









Die Praxis für Hundeosteopathie mit Unterwasserlaufband finden Sie:

Ramkamp 2, 44534 Lünen-Alstedde

Zusätzlich findet 2x in der Woche meine Sprechstunde auf dem Gelände der Tierarztpraxis Kersebohm statt: 

Im Siepen 1, 44536 Lünen-Brambauer


Termine ausschließlich nach Vereinbarung unter 01 78 / 7 14 96 97 oder kontakt@tierosteo-nrw.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do. 08:00-18Uhr, Fr.08:00-14:00Uhr




 




Herzlich willkommen auf der Seite für Hundeosteopathie

Hier finden Sie Informationen über meine Arbeit mit dem Partner Hund. Selbstverständlich freue ich mich auch, Ihrer Katze, Ihrem Kaninchen oder Meerschweinchen helfen zu dürfen. 

Osteopathie


"Leben ist Bewegung" (A.T. Still)


Immer mehr Hunde haben Erkrankungen und Probleme im Bewegungsapparat. Hier kann die Hundeosteopathie helfen. 

Egal ob Hüft- oder Ellenbogendysplasien, Spondylosen, Bandscheibenvorfälle oder auch die Zahl der Kreuzbandrisse und operierten OCDs steigt unaufhörlich. 

Osteopathen sind die Feinmechaniker unter den Hundetherapeuten! Mit viel Hintergrundwissen zu den biomechanischen Zusammenhängen, sowie präzisen anatomischen Kenntnissen erkennen und erfühlen sie die Ursachen von Bewegungsstörungen und können diese sinnvoll therapieren.

Funktionsstörungen und Blockaden im Bewegungsapparat ziehen beim Hund erhebliche Probleme bis hin zu Lahmheiten nach sich. Osteopathen arbeiten immer ganzheitlich.

  • Fütterung
  • Haltung
  • Training
  • Zubehör

sind für die Beurteilung des Hunde-Patienten durch den Osteopathen ebenso wichtig wie dessen individuelle Anatomie und Bewegungsabläufe. 

Ziel der osteopathischen Behandlung ist es immer die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

Häufig spiegeln die Störungen im Bewegungsapparat Probleme der inneren Organe wider die mit Hilfe der Osteopathie aufgefunden und nachhaltig behandelt werden können. Die sanften Methoden der Osteopathie sind für den Organismus schonender und werden vom Hund sehr gut angenommen und können vom Körper besser umgesetzt werden


Grundsätzlich werden drei Therapiebereiche unterschieden:

  • Die parietale Osteopathie widmet sich dem gesamten Bewegungsapparat und den Spinalnerven
  • Die viszerale Osteopathie behandelt die inneren Organe und das vegetative Nervensystem
  • Die craniosakrale Osteopathie wendet sich dem Zentralnervensystem, den Schädelknochen, den Hirnhäuten, dem Liquor und dem Kreuzbein zu.

  

Osteopathie ist kein Hexenwerk, besonders bei länger bestehenden Problemen sind Nachbehandlungen innerhalb der nächsten Wochen manchmal sinnvoll oder nötig. Ein jährlicher Checkup für die rechtzeitige Erkennung von Blockaden und Dysfunktionen ist zur Gesunderhaltung des Hundes empfehlenswert.

Eine osteopathische Therapie ist nicht angezeigt bei akuten strukturellen Körperschäden, wie Sehnenverletzungen, Knochenbrüchen oder offenen Wunden. Die Nachbehandlung in der Rehabilitationsphase ist nach Abheilung jedoch sinnvoll und kann die Genesung beschleunigen. 




Physiotherapie / Manuelle Therapie

Auch die Hundephysiotherapie arbeitet mit sanften und schmerzfreien Methoden: Hundephysiotherapeuten setzen z.B. Massagen, Dehnungen, gezielte Handgriffe und Lymphdrainage ein. Bei der manuellen Therapie geht es um eine gezielte Mobilisationen der Gelenke. Auch die Bewegungstherapie in Form von aktiven und passiven Übungen ist ein grundlegender Baustein. Die Physiotherapie richtet ihr Augenmerk auf die Funktion der Weichteile (Muskeln, Sehnen, Bänder, Faszien usw.). Dadurch hat der Hund weniger Schmerzen, die Muskulatur kräftigt sich wieder, und der Hund kann zu seiner physiologischen Beweglichkeit zurückfinden.

Die Physiotherapie, manuelle Therapie und die Osteopathie lassen sich gut miteinander ergänzen. Häufig lassen sich bestimmte Probleme nur durch eine Kombination aus allen Therapien lösen. Desweiteren bieten sie sich insbesondere im Rehabilitationsbereich an um nach einem Trauma, einer Operation oder bei chronisch voranschreitenden Erkrankungen gezielt an einer lokalen Bewegungsstörung zu arbeiten.


Canine Neurodynamik

Die canine Neurodynamik beschäftigt sich mit den Nerven, deren Anatomie und Beweglichkeit im Gewebe. Ziel ist es immer die Mobilität des Nerven wieder herzustellen um eine optimale Funktion und Schmerzfreiheit zu gewährleisten.

Osteopathische Akupunktur

Nach jahrelangen Studien und Forschungen auf den Gebieten der Osteopathie und Akupunktur hat Dr. Jean-Yves Guray die Behandlungsmethode  „Osteopathische Akupunktur“ entwickelt - eine einzigartige Behandlungsmethode, die diese beiden Bereiche auf wunderbare Weise miteinander verbindet, indem mittels Akupunktur vorhandene Blockaden unterschiedlicher Genese sanft und einfach gelöst werden können.

Diese Behandlungsform ist noch weites gehend unbekannt, ich freue mich daher besonders als zertifizierte Therapeutin Pionierarbeit auf diesem Gebiet leisten zu dürfen!




Lang lebe die Technik....


Ich freue mich, Ihrem Tier zusätzlich noch mit neuester Technik zur Seite stehen zu dürfen. Hier finden Sie einen Überblick, der in meiner Praxis eingesetzten Geräte:


Unterwasserlaufband/Hydrotherapie/Aquatrainer

Die Hydrotherapie nutzt das Prinzip der Auftriebwirkung, so wird das Körpergewicht im Wasser bis zu 90% reduziert. Bewegungen werden deutlich erleichtert und Gelenke massiv entlastet. Gleichzeitig bietet das Training im Wasser eine tolle Möglichkeit um Muskulatur aufzubauen, Gleichgewicht und Stabilität zu fördern und Stärke und Beweglichkeit zu erarbeiten. 

All diese Vorteile sind im Rehabilitationsbereich und insbesondere bei neurologischen Problemen eine wundervolle Möglichkeit Ihren Hund zu unterstützen



Matrix-Rhythmus-Therapie / Neurostimtherapie, Low-Level-Laser und Moyave Flächenpad (LEDT+IR)

 

 Der Einsatz dieser Geräte kann zur Optimierung diverser Heilungs- und Erholungsphasen eingesetzt werden und ist eine perfekte   Ergänzung zur Arbeit mit den Händen

  • Präventiv zur Gesundheitsförderung und Wellness
  • Schmerzreduktion
  • bei Muskelproblemen durch Sportverletzungen
  • Muskelatrophien, Myopathien
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Schwellungen und Entzündungen
  • orthopädische und neurologische Erkrankungen
  • Triggerpunkt-Behandlungen
  • Akupunktur
  • Hämatome
  • vegetative Erkrankungen
  • Neuralgien
  • Narbenkontrakturen
  • Aktivierung der zellbiologischen Regulation
  • u.v.m.


Rehabilitation

Selbstverständlich helfe ich auch Ihrem Hund nach einem Unfall oder einer Operation wieder zu seiner Form zu finden. Auch im Bereich diverser Erkrankungen ist der Einsatz meiner verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten eine gute Unterstützung für den Heilungsprozess. Sprechen Sie mich einfach an.


Prävention

Sie möchten Ihrem Hund einfach mal etwas Gutes tun? Dann sind Sie hier natürlich genau richtig! Neben einer ausführlichen Beratung und Untersuchung, bei der eventuelle Probleme direkt behoben werden können, schauen wir uns auch gemeinsam das komplette Zubehör an und prüfen es auf optimalen Sitz und Passform. Desweiteren berate ich Sie gerne zur Trainings- und Fütterungsoptimierung. 

Sie können Ihrem Hund bei dieser Gelegenheit auch einfach mal ein wenig Wellness gönnen, selbstverständlich ganz individuell!